Zahnersatz

Zahnersatz

„Zahnersatz– Präzisionsarbeit im Dienste der Ästhetik und Funktion“

Wenn die Zahnreihen Lücken aufweisen und diese geschlossen werden sollen, dann gibt es verschiedene Möglichkeiten diese Lücken wieder zu schließen: Kronen, Brücken (fester Zahnersatz) oder herausnehmbarer Zahnersatz.

Das oberste Ziel ist, die Funktion und die Ästhetik optimal wiederherzustellen.

Gemeinsam mit Ihnen und mit unserem Zahntechnikermeister vor Ort finden wir die für Sie optimale Lösung. Schon in der Planungsphase binden wir unseren Zahntechnikermeister ein, um ein anspruchsvolles funktionelles und ästhetisches Resultat erzielen zu können. Denn nicht nur die Passform sondern auch die Farbe, die Form und die individuelle Charakteristik des Zahnersatzes sollen im Einklang stehen.

Im Fokus der Behandlung steht bei uns die Wiederherstellung der Funktion und Ästhetik, so dass ein möglichst problemloses Kauen und Sprechen wieder möglich sind.

Mit Kronen einzelne Zähne wiederherstellen

Ihr Zahn konnte erhalten werden. Er benötigt aber eine schützende Hülle, um auch weiterhin funktionstüchtig zu sein. In diesem Fall bietet es sich an, den vorher sanierten Zahn mit einer Krone zu schützen. 


Eine Vollkeramikkrone ist die erste Wahl, wenn Sie dem natürlichen Zahn in Form, Ästhetik und Funktion am nächsten kommen wollen. Sie werden Ihre Krone von den benachbarten echten Zähnen kaum unterscheiden können. Außerdem ist dies das zurzeit am besten biologisch verträgliche Material. Da wir besonders auf die Verträglichkeit der verwendeten Materialien achten, setzen wir besonders bei gesundheitlich sensiblen Patienten Vollkeramikkronen ein.

Gerne beraten wir Sie aber auch über andere Materialien.

Mit Brücken Zahnlücken schließen

Eine Brückenversorgung kommt in Betracht, wenn der Zahnfleischsaum perfekt ist und eine kurzfristige Versorgung gewünscht wird.

Man unterscheidet drei Verfahren bei der Brückenversorgung:

  • Klassische Brückenversorgung: die Nachbarzähne werden beschliffen und als Brückenpfeiler verwendet. Der zu ersetzende Zahn ist fest in der Brücke befestigt.
  • Inlaybrücke: Fehlen einzelne oder mehrere Seitenzähne, ist die Inlaybrücke eine schonende Methode, um diese Lücke zu schließen. Die Pfeilerzähne werden nur minimal präpariert und mit einem fast unsichtbaren Gold oder Keramikinlay als „Brückenpfeiler“ versorgt. Die zu ersetzenden Zähne werden an den Inlays befestigt.
  • Klebebrücke: die benachbarten Zähne werden mit einem kleinen Anker versehen, in die das Brückenglied eingehängt wird. Diese Technik kann sowohl aus medizinischer und finanzieller Sicht eine echte Alternative zum Implantat darstellen. Sie ist aber nur in bestimmten Fällen möglich.

Prothesen – so schön wie die echten Zähne

Ist aufgrund der individuellen Situation ein fester Zahnersatz nicht möglich, so ist herausnehmbarer Zahnersatz ebenfalls eine Möglichkeit fehlende Zähne zu ersetzen.

Damit die Prothese richtig sitzt und der Halt optimal ist, muss die Verbindung des Zahnersatzes mit den Zähnen stabil sein. Ob herausnehmbare Teil- oder Vollprothesen, wir können Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten anbieten:

  • Die gegossene Klammer:  Hierbei handelt es sich um die einfachste Form der Verankerung. Diese Behandlung ist finanziell günstiger, da die Trägerzähne nicht vorbehandelt werden müssen. Nachteilig ist allerdings, dass die Prothese immer eine leichte Beweglichkeit haben wird. Dadurch kommt es zur Lockerung der Trägerzähne. Ferner können die Klammern ein ästhetisches Problem darstellen.
  • Geschiebe und Anker: Dieses Verankerungssystem besteht aus zwei Teilen. Auf den restlichen Zähnen sind keramisch verblendete, feste Kronen und Brücken verankert. In diesen Kronen/Brücken sind Führungen eingearbeitet. An dem herausnehmbaren Teil des Zahnersatzes sind auch entsprechende Führungen eingearbeitet, die sich harmonisch in die Führungen der festen Kronen/Brücken einfügen.

Teleskopkronen

Das Teleskop besteht aus zwei Kronen. Die erste Krone wird auf dem Zahn befestigt. Die zweite Krone ist fest mit dem Zahnersatz verbunden. Die zwei Kronen fügen sich nun passgenau ineinander. (wie bei einer Teleskopantenne am Auto). Die Versorgung ist funktionell, langlebig und erweiterbar und bietet auch gute ästhetische Möglichkeiten.

Dieser Zahnersatz weist eine ähnlich gute Stabilität auf wie fest eingesetzte Brücken.

Hinweis: Keine Gewährleistungspflicht bei Zahnersatz aus dem Ausland. (Quelle: Magazin „Gute Zähne, schönes Leben“)

 

Alexander Jay Wolinsky
Zahnarzt

Burgstraße 10
47877 Willich

Tel: 0 21 54 / 92 50 – 0
Fax: 0 21 54 / 92 50 – 10
info@zahnarzt-wolinsky.de

Sprechzeiten

Mo 07.30 – 12.00 Uhr
14.30 – 18.00 Uhr
Di 07.30 – 12.00 Uhr
14.30 – 19.00 Uhr
Mi 07.30 – 12.30 Uhr
Do 07.30 – 12.00 Uhr
14.30 – 18.00 Uhr
Fr 07.30 – 16.00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Notdienst

Zahnärztlicher Notdienst
außerhalb der Sprechzeiten
Tel.: 01 80 / 598 67 00

Anfahrt

Lage und Anfahrtsskizze
Routenplanung